Morgens müde? 5 Tipps für einen guten Start in den Tag

Es gibt Tage, da kommt man einfach nicht gut aus dem Bett möchte am Liebsten noch Stunden darin verbringen. Das kennen Sie, das kenne ich, das kennt jeder!

Die Gründe für Müdigkeit am Morgen können vielfältig sein:

– zu kurze Schlafdauer (zu spät ins Bett, zu früh raus)
– schlechte Schlafqualität (Lärm, Unruhe)
– Überlastung
– Schichtarbeit
– Medikamente (und Koffein)
– Körperliche oder seelische Erkrankungen
– Schnarchen

Die Liste ist sicher nicht vollständig, zeigt aber auf, dass eine Vielzahl an Ursachen zu Müdigkeit am Tag und fehlender Erholung führen kann.

Am sinnvollsten ist natürlich die Ursachen- und nicht die Symptombehandlung. Was können Sie also an den obigen Punkten ändern, damit Sie in Zukunft ausgeruhter sind? Insbesondere Punkte, die Ihre mentale oder körperliche Gesundheit betreffen, sind gefährlich für Sie! Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt über die Probleme! Machen Sie sich klar, dass Sie Gesundheit und guten Schlaf brauchen, um tagsüber Höchstleistungen zu bringen!

Was aber tun, wenn die Nacht gefühlt zu kurz war, Sie aber trotzdem aufstehen müssen? Nicht jeder hat den Luxus einer Gleitzeitvereinbarung, sodass er sich einfach noch eine Stunde hinlegen kann.

Wenn Sie morgens nicht aus dem Bett kommen, hier 5 Tipps zum wach werden:

1) Stellen Sie sich beim Smartphone nicht den Standard-Wecker-Sound ein, sondern stellen Sie sich Ihren aktuellen Lieblings-Song als Weckmelodie ein. Ein paar Inspirationen, was du sonst noch als Melodie nehmen könntest, finden Sie z.B. hier.

2) Ein großes Glas Wasser am Morgen hilft Ihnen, schlagartig wacher zu werden.

3) Öffnen Sie Ihr Fenster und atmen Sie 10 mal tief ein! Noch wacher macht ein kleiner Spaziergang, danach sollten Sie definitiv wach sein.

4) Ein Kaffee am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen. Wenn Sie jedoch täglich mehrere Tassen Kaffee trinken, sinkt gleichzeitig die Wirkung von jeder einzelnen Koffeinladung. Ihr Körper gewöhnt sich an die tägliche Koffeindosis und Sie müssen mehr Kaffee trinken. Ein Teufelskreis, also besser nicht übertreiben. Oder trinken Sie schwarzen/grünen Tee, das Koffein darin wird langsamer angeflutet, macht Sie dadurch sanfter aber auch länger wach!

5) Eine Dusche (wenn Sie hart im nehmen sind: kalt! noch effektiver) weckt die Lebensgeister in Ihnen.

6) Als Bonustipp empfehle ich Ihnen, Ihren Wecker/Ihr Smartphone nicht auf den Nachttisch zu legen, sondern an einen Ort, zu dem Sie hinlaufen müssen. Wenn Sie erstmal aufgestanden sind und aus der Wärme des Bettes raus sind, sinkt die Wahrscheinlichkeit signifikant, dass Sie sich wieder schlafen legen.