Vor- und Nachteile einer Schönheits-OP

Schönheitsoperationen sind für viele der letzte Ausweg, um endlich ein besseres Leben führen zu können. Der Körper verfällt im Laufe des Lebens und das ist absolut normal. Nun gibt es aber Menschen, die genau diesem Effekt entgegenwirken möchten und sich nach einem guten Schönheitschirurgen umschauen. Egal, ob es die Brüste sind oder das Gesicht, alles lässt sich heute in einer Schönheits-OP behandeln. Man kann vollere Lippen bekommen, weil man denkt, dass die jetzigen zu klein sind. Besonders Frauen begeben sich oft in die Hände eines Schönheitschirurgen. Nun hat eine solche OP jedoch nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Wichtig ist, dass man einen Schönheitschirurgen findet, der sein Handwerk versteht. Zudem sollte gute Aufklärungsarbeit geleistet werden. Nur so ist man im Anschluss an die Behandlung auch wirklich zufrieden.

Vorteile einer Schönheits-OP

1. Das eigene Wohlbefinden verbessern

Frauen und Männer sind oft unzufrieden mit ihrer Figur oder Ihrem Gesicht. Um das zu ändern, gehen sie zum Schönheitschirurgen. Aber nicht nur das, sind Gründe, um einen Schönheitschirurgen aufzusuchen. Selbst bei körperlichen Defekten wie etwa einer krummen Nasenscheidewand, kann man sich an einen guten Schönheitschirurgen wenden. Wer hier einen guten Arzt gefunden hat, wird das eigene Wohlbefinden damit steigern. Patienten, die einen Makel haben entfernen lassen, der sie schon lange gequält hat, sind viel zufriedener und ausgeglichener. Diese Patienten gewinnen sogar viel Selbstvertrauen und sind insgesamt zufriedener mit sich und ihrer Umwelt.

2. Ungeliebte Makel entfernen

Besucht man den Schönheitschirurgen, kann man schon bald ein neues Leben beginnen. Wichtig ist, dass man dem Schönheitschirurgen vertrauen kann. Man kann mit ihm über alles reden, was einen selbst bedrückt. Es wird auf die Probleme im Alltag eingegangen und was man genau an sich verändern will. Ein guter Arzt wird nun darauf hinweisen, was die Operation bedeutet. Man verändert sich und will endlich anders aussehen.

3. Gute Aufklärung vor der OP

Vor der OP ist es überaus wichtig, gut aufgeklärt zu werden. Patienten sollten sich in jedem Fall ein Vorgespräch anhören und vor allem aufmerksam dabei sein. Die Patienten müssen dabei natürlich auch diverse Fragebögen ausfüllen. Wichtig sind aber nicht nur die letztlichen Ergebnisse und was im Bereich des Machbaren ist, sondern auch die Risiken, die man mit einer Operation eingeht. Jede Operation kann mit Risiken verbunden sein. In den meisten Fällen treffen die zuvor besprochenen Risiken zwar nicht ein, aber man sollte auf jeden Fall mit einem Arzt darüber gesprochen haben. Ideal ist, wenn man selbst seine Fragen los wird. Wer Fragen zur OP hat, sollte im Vorfeld einen Termin vereinbaren. Man kann sich zudem Notizen machen. Darin sollten alle Fragen vermerkt sein. So vergisst man als Patient wirklich nichts und kann sich gut fühlen, wenn man das Arztzimmer verlassen hat. Im Normalfall sind auch einige Untersuchungen vor der OP fällig.

Nachteile einer Schönheits-OP

1. Risiken

Es kann immer Risiken während oder nach einer OP geben, die man kennen sollte. Die Risiken können an unterschiedlichster Stelle auftreten und sollten sich ausschließlich auf das Areal beziehen, das bei der Schönheits-OP verändert wird. Natürlich kann man nie genau sagen, ob der Körper bereit für eine Operation ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man sich mit dem Arzt bespricht und die etwaigen Risiken bespricht. Man sollte strenge Bettruhe halten, wenn diese verordnet wird. Eine Minimierung der Risiken ist für den Patienten überaus wichtig. Häufig darf man direkt nach der OP nach Hause. Das ist gut und wichtig, weil man sich zu Hause gut erholen kann. Dennoch sollte man sich auch hier an die Anweisungen des Arztes halten und sich ausruhen.

2. Nachuntersuchungen

Nach der Operation werden Nachuntersuchungen anberaumt. Diese sollte man als Patient unbedingt einhalten. Kommt es dann zu Komplikationen, kann der Arzt nicht zur Rechenschaft gezogen werden, wenn man die Termine nicht einhält. Als Patient hat man eine Pflicht gegenüber dem Arzt. Dieser muss das Ergebnis begutachten und schauen, wie gut der Heilungsprozess voranschreitet. Leider kann es aufgrund von Terminschwierigkeiten schwer werden, die Termine zur Nachuntersuchung einzuhalten. Aber genau dann sollte man es dem Arzt recht zeitnah mitteilen und einen neuen Termin vereinbaren. Der Arzt wird das Ergebnis immer begutachten und den Heilungsprozess verfolgen. Nachuntersuchungen sind lästig, aber erforderlich. Genauso arbeitet auch diese plastische Chirurgin aus Hannover.

Fazit zu Schönheitsoperationen

Schönheitsoperationen können für eine Verjüngung sorgen, sind aber auch dafür da, dass wir uns insgesamt wohler fühlen. Es spricht nichts gegen eine Schönheitsoperation, solange der Patient sich wohlfühlt. Er sollte unbedingt alle Termine für die Nachsorge wahrnehmen. Solche Operationen sind immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Diese Risiken werden allerdings immer im Vorgespräch besprochen. Wichtig ist, dass man einen Arzt findet, dem man vertraut. Heute sollte das aber kein Problem darstellen. Ein guter Arzt wird über alles reden und alle Fragen offen und ehrlich beantworten. Die Notwendigkeit von Schönheitsoperationen steht außer Frage, aber man sollte darauf achten, dass man damit kein Risiko eingeht. Wer diese Operation in Betracht zieht, kann sich aber schon bald besser fühlen.