Saunahut – Darum sollte man ihn nutzen

Das Saunieren ist seit beinahe 1.500 Jahren eines der liebsten Wohlfühlerlebnisse der Menschen. Kein Wunder also, dass sich in den vergangen Epochen so einiger Fortschritt in den Schwitzstuben ereignete. Neue Techniken folgten auf Zubehör und Co. Ein Bestandteil des raffinierten Equipments ist der Saunahut. Doch wissen auch erfahrene Saunagänger nicht immer etwas mit dem Begriff anzufangen, dabei fand auch er seinen Ursprung bereits vor vielen Jahrhunderten.

Der Saunahut – ein cleveres Erfolgsrezept

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei einem Saunahut um eine Art Mütze, die beim Saunieren auf dem Kopf getragen wird. Für viele Saunaliebhaber ist der Gedanke eine Kopfbedeckung beim Saunabesuch fremdartig und abwegig, weshalb der Saunahut mit einigen Vorurteilen zu kämpfen hat. Es wird befürchtet, dass es unter der Mütze zu heiß oder der Saunagang ungemütlich wird. Tatsächlich aber, haben die Kopfbedeckung großen Nutzwert physikalischer und anatomischer Natur.

Warme Luft steigt nach oben

Wie jeder Bewohner eines Dachgeschosses weiß, steigt warme Luft über die kalte nach oben. In der Sauna ist es also so, dass sich die heißeste Luft auf Kopfhöhe befindet. Hier greift der Saunahut ein. Während man den Kopf im Winter mit einer Mütze vor der Kälte schützt, ist es bei der Saunamütze genau andersherum. Sie schützt das empfindlichste Körperteil vor der Hitze. Der menschliche Kopf ist vergleichbar schlecht isoliert, weshalb er auf extreme Temperaturen besonders stark reagiert. Der Saunahut hilft dabei, die Hitze langsam und stufenlos bis zum Kopf durchdringen zu lassen. So wird Ihr geliebter Saunabesuch noch angenehmer ermöglicht intensivere Tiefenentspannung. Nach dem Saunagang kommt die wohltuende Abkühlung und ein intensives Wohlgefühl stellt sich ein. Doch aufgepasst: Gerade im Winter, kann der drastische Temperaturwechsel den menschlichen Organismus überfordern. Im schlimmsten Fall kommt es zu dem berühmt-berüchtigten Klimaanlagen Effekt, bei dem der Körper mit Erkältungssymptomen reagiert. Durch die Isolation schützt der Saunahut vor zu schneller oder zu drastischer Abkühlung und kann so Verkühlungen und Erkältungen den Weg versperren.

Praktisch für Jedermann

Saunahüte verfügen über eine Reihe von Eigenschaften, die für Saunagänger aller Art von großem Nutzen sein können. Das Hauptaugenmerk der Saunahüte liegt auf ihrer isolierenden Funktion. Diese wird besonders praktisch, wenn nur wenig oder gar keine Kopfbehaarung getragen wird. In solchen Fällen ist der empfindliche Kopf noch weniger isoliert und wird noch größerer Hitze ausgesetzt. Mit einem Saunahut können die hohen Temperaturen gesund dosiert und reduziert werden. Doch auch im genau gegenteiligen Fall, glänzen Saunahüte mit einzigartigen Eigenschaften. Besonders Frauen kennen das Problem, dass der heiße Dampf nicht spurlos an den Haaren vorbeizieht. Das Saunieren öffnet dem Spliss Tür und Tor und das geliebte Haar wirkt mitgenommen. Schuld daran ist die Überhitzung. Der Saunahut schützt nicht nur den Kopf vor den hohen Temperaturen, sondern auch die unter ihm liegenden Haare. So muss der Saunabesuch Ihre Haarpracht nicht mehr verunstalten. Das Saunieren ist zwar wohltuend und gesund, beeinträchtigt jedoch den Kreislauf. Gerade Anfänger müssen nach dem Saunagang oft negative Erfahrungen mit Benommenheit und Schwächegefühl sammeln. Der Saunahut kann empfindlichere Saunaliebhaber vor solchen Erlebnissen bewahren, indem er die körperliche Beanspruchung abmildert. Das geht jedoch keineswegs auf Kosten des Vergnügens beim wohltuenden Saunieren, sondern kann es deutlich angenehmer machen.

Saunahut: Die Bilanz des Alleskönners

In den skandinavischen und russischen Ursprungsregionen der Sauna, ist der Saunahut bereits fester Bestandteil des Saunierens. Seine Eigenschaften schützen den Kopf vor überanstrengender Hitze und folgen dabei den Regeln der Physik und der menschlichen Anatomie. Das Ergebnis des Saunagangs mit Kopfbedeckung reicht von intensiverem Wohlfühleffekt, über schöneres Haar, bis hin zu geschontem Kreislauf. Der Saunahut ist also ein echter Alleskönner und sollte in keiner gut sortierten Sauna fehlen.